AUFRUF FUNDMELDUNG: Japanischer Eichenseidenspinner gesucht!

Donnerstag, 19 August 2021.

Wir benötigen Ihre Mithilfe.

Fundmeldungen des Japanischen Eichenseidenspinners bitte per Email an Frau Margret Huß: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bitte geben Sie das Datum und den genauen Ort der Sichtung an, und wenn möglich ein Foto.

In einem vom Naturwissenschaftlichen Verein Kärntens geförderten Projekt soll eine Erhebung des Japanischen Eichenseidenspinners erfolgen, um die Ausbreitung dieser Art in Kärnten zu dokumentieren. Die Öffentlichkeit wird dabei um Mithilfe gebeten, jegliche Sichtung zu melden.
Der Japanische Eichenseidenspinner (Antheraea yamamai) wurde ursprünglich für die Seidenproduktion nach Europa gebracht, entkam aber bereits im 19. Jahrhundert aus einer Zucht in Slowenien und verbreitet sich seither auch in Kärnten. Dieses Neozoon richtet nachweislich keinen Schaden an – Massenvermehrungen wurden bisher nicht beobachtet.

Die großen Falter (Spannweite bis zu 14 cm) sind gelb bis braun gefärbt mit einer rosa und schwarzen Zeichnung, nachtaktiv und von Mitte Juli bis Mitte September zu beobachten.

a yamamai laura waldner
Gelber Japanischer Eichenseidenspinner, Weibchen. Foto: Laura Waldner

Newsletteranmeldung

*
Abmeldung vom Newsletter über diesen Link.
Mit Ihrer Zustimmungserklärung willigen Sie in die Verarbeitung Ihres Namens und Ihrer Emailadresse zum Zweck der Zusendung von Informationen zu unserem Verein und unseren Veranstaltungen sowie Publikationen ein. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit einem Email an nwv@landesmuseum.ktn.gv.at kostenlos widerrufen.

Kontakt

Naturwissenschaftlicher Verein für Kärnten

Völkermarkter Ring 31, A-9021 Klagenfurt am Wörthersee, Österreich

Tel: +43 (0)50 536 - 30574
Fax: +43 (0)50 536 - 30 597

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Logo Land Kaernten Kultur